Mittlerweile

Mittlerweile sind wir nun schon ein 3/4 Jahr im Haus und sind weiterhin begeistert. Mängel sind noch keine aufgetaucht und die Restarbeiten, die wir als Bauherren noch erledigen wollten, werden auch immer weniger. Jetzt fehlt eigentlich “nur” noch der Garten. Aber den werden wir in den nächsten 4 Wochen in Angriff nehmen. Bisher hatten wir vor lauter Urlaub und gutem Wetter noch nicht die passende Gelegenheit gefunden….;)  Die nächsten geplanten Arbeiten sind ein neuer Fußweg (der alte sollte eh nur ein Provisorium sein) und die Flächen für das Carport und eine Gartenhütte sollen befestigt werden. Außerdem wollen wir den Resthügel versetzen….

p1030283-klein.jpg

  • Comments Off

Hausabnahme

Mitte Februar haben dann alle Beteiligten einen Termin finden können, um bei schönem Wetter an einem Freitag Nachmittag das Haus abzunehmen. Nachdem noch ein paar Punkte aufgeführt wurden, konnten bei Kaffe und Kuchen in entspannter Runde noch ein paar Anekdoten erzählt werden. Die aufgeführten Punkte wurden innerhalb der darauffolgenden 2 Wochen abgearbeitet. Als Fazit würden wir jederzeit wieder mit der Fa. ArKoVer bauen.

Jetzt fehlen “nur” noch die Außenarbeiten, die sicher auch noch einige Tage in Anspruch nehmen werden.

Restarbeiten

Bleiben “nur” noch ein paar Restarbeiten von denen nach einem kurzen Anruf bei der Baufirma einige in den darauffolgenden 2 Tagen prompt erledigt wurden. Herausragend war hier wieder der Klempner der Fa. Jörg Szenguleit, dem hier noch einmal ein herzliches Dankeschön entgegen gebracht werden soll. Aber auch der Elektriker und der Fliesenleger haben gut und schnell die Restarbeiten erledigt. Nichts desto trotz bleiben noch einige wenige Sachen offen….mal sehen, wann die erledigt werden….

  • Comments Off

Umzug

Am 08.12. war es dann soweit. Nachdem ich noch richtig Hilfe bei den letzten Streichaktionen und beim Packen bekommen hatte (vielen Dank noch einmal an die Damen!) konnte es dann am Samstag losgehen. Meine Frau und unser Kind hatten sich kurzfristig entschlossen noch im Krankenhaus zu bleiben und dann gleich in das neue Haus zu ziehen. Somit mußte der Umzug ohne sie stattfinden. Wir waren 25 Leute, ein paar Fahrzeuge und gutes Wetter und damit war es eine gelungene Aktion in einem Zeitraum von 9 bis 13 Uhr! Dann waren alle Sachen, die mit umziehen sollten, am oder im neuen Haus, das Schlafzimmer war aufgebaut und ein Großteil der Lampen war auch angebracht. Somit war die Manschaft um 14 Uhr abgefüttert, da ich meine Mutter für das Catering abgestellt hatte. Die hatte für Kaffee und Brötchen während der Aktion und für Suppe und Würstchen nach der Aktion gesorgt. Nachdem es dann für einen kleineren Teil der Manschaft (der Rest hatte sich dann schon verdient verabschiedet) auch noch Kaffee gab ……….saß ich ab ca. 17 Uhr allein im Chaos…… ;-)    das lichtet sich aber stetig und mittlerweile können wir hier gut wohnen.

  • Comments Off

Küchendrama

Kurz vor unserem Umzug sollte die Küche eingebaut werden, die wir vor ca. 3 Monaten bei der Firma Astroh Küchen bestellt hatten. Eine Woche vor unserem Umzug (das waren 3 Tage vor dem geplanten Kücheneinbau) hörte ich dann, dass die Firma Astroh Küchen Insolvenz angemeldet hatte. SUPER! Und jetzt? Bei der Firma versuchte man mich zu beruhigen und meinte, dass es für mich gar nicht so schlecht aussehen würde, da alle Teile schon vor Ort seien und ich die Küche wohl bekommen würde, nur halt nicht zum vereinbarten Zeitraum. Na klasse! Ich sah unsere Anzahlung ja schon in der Insolvenzmasse untergehen und uns bis auf weiteres ohne Küche dasitzen. Auf jeden Fall hatten wir uns eine Billigspüle gekauft und uns einen Herd und einen Kühlschrank zusammengeliehen. Damit ging es dann erstmal. 2 Tage nach unserem Umzug erhielten wir dann einen Anruf mit der Info, dass wir unsere Küche bekommen sollten und zwar in 5 Tagen. An dem neuerlich vereinbarten Termin standen dann auch 2 Monteure vor der Tür und wollten die Küche liefern und einbauen, was sie dann auch zu unserer vollen Zufriedenheit getan haben. GLÜCK GEHABT!

kuche-klein.jpg

Fußboden im Erdgeschoß

Bevor umgezogen werden kann, muß im Erdgeschoß noch ein Laminatfußboden eingebaut werden. Das geschieht an einem Tag und ist ganz gut gelungen. Ich hatte semiproffessionelle Hilfe von meinem Vater und so haben wir das ganz gut hinbekommen. Meine Frau fand das jedenfalls ganz gut, nur meiner Mutter war das Laminat zu dunkel…..aber die soll ja auch hier nicht wohnen.

fussboden1-klein.jpg

Farbe im Erdgeschoss

Ein paar Tage vorm Einzug bekommt auch das Erdgeschoss ein wenig Farbe. Die Decken werden von einem örtlichen Meister für Farben, Kleister und Tapeten in ein freundliches weiss verwandelt. Die Wände gestalten sich unterschiedlich. Überwiegend werden die Wände “linde”, die anderen in ”farn” und “mais” gestrichen. Die Farben hatten wir schon länger ausgesucht und ich war neugierig, ob das immer noch gut aussieht. Ich glaube aber schon.

wand-grun.jpg

Kork

In den darauffolgenden Tagen habe ich dann Kork in den Schlafräumen verlegt. Leider bin ich da kein Profi und daher ging das nicht so schnell und die Qualität der Verlegung ist möglicherweise auch nicht so hoch. Naja, is’ ja nur für mich. Die Baufirma hat eigentlich nur noch ein paar offene Punkte zu diesem Zeitpunkt und ich stehe mit denen in Kontakt, sodass die alsbald erledigt werden. Wichtig wäre, wenn der Klemptner nochmal vorbei kommt um die Heizung noch einmal einzustellen und das Gäste WC abschließend zu installieren. Außerdem können wir den Heizkörper im Schlafzimmer noch nicht abstellen, was sehr schön wäre. Auch der Elektriker sollte noch einmal vorbei schauen. Der war zwar schonmal da, aber da waren noch keine Farben an den Wänden und somit hätte es nicht gelohnt die Schalter- und Steckdosenabdeckungen anzubringen….

kork-1.jpg

  • Comments Off

Wandfarben

Nachdem die Innentüren nun drinnen waren konnten wir am 24. bis 28. November dann die Innenfarben anbringen. Dafür gab es viel Hilfe von Freunden und bekannten, sodass die Arbeit nicht nur an mir hängen blieb. Die meisten Räume im Obergeschoss sind weiß bis auf einige Wände die in ein krasses Grün getaucht wurden.

wandfarben-klein.jpg

Telekom

Nachdem wir uns entschlossen hatten, den Telefonanbieter zu wechseln, weil der Neuanschluß und das Verlegen der Kabel bei unserem bisherigen Anbieter richtig viel Geld gekostet hätte, wurde unsere Verbindung auch prompt gekappt, so dass wir keinen Zugang zum Internet oder zum Festnetztelefon mehr hatten. Und das für ca. 6 Wochen, weil der neue Anbieter es nicht schneller geschafft hat die neu verlegte Leitung anzuschließen. Nunja….jetzt will ich hier die zwischenzeitlich erledigten Arbeiten chronologisch schildern.

Kategorien

Kalendar

Januar 2013
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031