Am 08.12. war es dann soweit. Nachdem ich noch richtig Hilfe bei den letzten Streichaktionen und beim Packen bekommen hatte (vielen Dank noch einmal an die Damen!) konnte es dann am Samstag losgehen. Meine Frau und unser Kind hatten sich kurzfristig entschlossen noch im Krankenhaus zu bleiben und dann gleich in das neue Haus zu ziehen. Somit mußte der Umzug ohne sie stattfinden. Wir waren 25 Leute, ein paar Fahrzeuge und gutes Wetter und damit war es eine gelungene Aktion in einem Zeitraum von 9 bis 13 Uhr! Dann waren alle Sachen, die mit umziehen sollten, am oder im neuen Haus, das Schlafzimmer war aufgebaut und ein Großteil der Lampen war auch angebracht. Somit war die Manschaft um 14 Uhr abgefüttert, da ich meine Mutter für das Catering abgestellt hatte. Die hatte für Kaffee und Brötchen während der Aktion und für Suppe und Würstchen nach der Aktion gesorgt. Nachdem es dann für einen kleineren Teil der Manschaft (der Rest hatte sich dann schon verdient verabschiedet) auch noch Kaffee gab ……….saß ich ab ca. 17 Uhr allein im Chaos…… ;-)    das lichtet sich aber stetig und mittlerweile können wir hier gut wohnen.